Fachliche Veröffentlichungen


Monographien

  1. "Formnichtige Schenkung unter Lebenden und postmortale Bankvollmacht", Schriftenreihe ARS IURIDICA, Schriften zum Zivil- und Arbeitsrecht, herausgegeben von Martin Wölk, Diss. iur., Bonn 1999, Galunder-Verlag, Wiehl, ISBN 3-931251-43-8

Sammelbände und Herausgeberwerke

  1. Warth & Klein (Hrsg.), Professionelle Vermögensverwaltung, Abschnittsbearbeitung "Tes-tamentsvollstreckung" zusammen mit Dr. Frank A. Schäfer, LL.M., Schäffer / Poeschel-Verlag, Stuttgart, 1999, ISBN 3-7910-1461-7,
  2. HSBC Trinkaus & Burkhardt KGaA / Warth & Klein GmbH (Hrsg.), Erbfolge und Vermögens-planung – rechtliche und steuerliche Aspekte, zusammen mit Hans-Hermann Nothofer, WP/StB und Dipl. Kfm. Eric Deters, Selbstverlag HSBC Trinkaus & Burkhardt, 2. Auflage 1999, ISBN 3-00-003856-6,
  3. Lange, Knut Werner / Werkmüller, Maximilian A. (Hrsg.), Der Erbfall in der Bankpraxis, Ver-lag C. H. Beck, Frankfurt / München 2002, ISBN 3-406-49205-3,
  4. Kontoführung & Zahlungsverkehr, Abschnittsbearbeitung "Der Tod des Kunden, Nach-lasskonten", Bank-Verlag Köln, 2003, 
  5. "Grundlagen der Vermögensnachfolge" in: Wesseling, Matthias (Hrsg.), Financial Consul-ting, Deutscher Sparkassen Verlag Stuttgart, ISBN 3-09-301813-7,
  6. Das "Modulare System" des Family Office bei HSBC Trinkaus & Burkhardt Neue Wege in der Betreuung großer Familienvermögen, in: Spreiter (Hrsg.), Private Banking, 2005, S. 61 ff.,
  7. Abschnittsbearbeitung „Estate Planning“, in: Kroiß, Ludwig / Ann, Christoph / Mayer, Jörg; Anwaltskommentar Erbrecht, Band 5, 2. Auflage 2007,
  8. Der Erbfall als Störfaktor beim Unternehmenskauf", in: Birk / Pöllath / Saenger (Hrsg.), Fo-rum Unternehmenskauf 2006, S. 379 ff., Nomos-Verlag, Baden-Baden 2007,
  9. Werkmüller (Hrsg.), „Family Office Management: Finanzdienstleistung und ganzheitliche Beratung im Generationenverbund“, 3. Auflage 2016, Finanzcolloquium Heidelberg,
  10. Fritz, Stefan / Josten, Ralf / Lang, Volker / Werkmüller, Maximilian, Testamentsvollstre-ckung und Stiftungsmanagement durch Banken und Sparkassen, Heidelberg 2005
  11. Family Office Management (Hrsg.), Bearbeitung diverser Abschnitte, Finanz Colloquium Heidelberg Verlag, 4. Auflage 2019.

Beiträge in Zeitschriften

  1. "Steuerliche Aspekte der ausländischen Familienstiftung", Zeitschrift für Erbrecht und Vermögensnachfolge (ZEV), Heft 4/99, Seiten 138 ff., 
  2. "Die Mitwirkungsbefugnisse der Bruchteilsminderheit bei Beschlussfassungen in der ungeteilten Erbengemeinschaft", Zeitschrift für Erbrecht und Vermögensnachfolge (ZEV), Heft 6/99, S. 218 ff., 
  3. "Die Gestaltungsmöglichkeiten des Erblassers bei der Anordnung von Vor- und Nachvermächtnissen", Zeitschrift für Erbrecht und Vermögensnachfolge (ZEV), Heft 9/99, S. 343 ff., 
  4. "Die Auswirkungen des französischen Pflichtteilsrechts auf die Gestaltung des deutsch-französischen Ehegattentestaments bei deutsch-französischem Nachlass", Zeitschrift für Erbrecht und Vermögensnachfolge (ZEV), Heft 12/99, S. 474 ff., 
  5. Anmerkung zum Urteil des BGH vom 18.01.2000 (XI ZR 160/99), Zeitschrift für Erbrecht und Vermögensnachfolge (ZEV), Heft 4/2000, S. 157 f., 
  6. "Termingeschäftsfähigkeit und der Abschluss von Börsentermingeschäften durch Testamentsvollstrecker", Wertpapier Mitteilungen (WM), Heft 28/2000, S. 1361 ff., 
  7. "Vollmacht und Testamentsvollstreckung als Instrumente der Nachfolgeplanung bei Bankkonten", Zeitschrift für Erbrecht und Vermögensnachfolge (ZEV), Heft 8/2000, S. 305 ff., 
  8. "Das Gemeinschaftskonto in der Geschäftspraxis der Banken - Anmerkungen zur rechtlichen und steuerlichen Situation", Zeitschrift für Erbrecht und Vermögensnachfolge (ZEV), Heft 11/2000, S. 440 ff., 
  9. "Zuwendungen auf den Todesfall: Die Bank im Spannungsfeld kollidierender Interessen nach dem Tod ihres Kunden", Zeitschrift für Erbrecht und Vermögensnachfolge (ZEV), Heft 03/2001, S. 97 ff., 
  10. "Aufgaben und Funktionen der Bank in der Erbauseinandersetzung", Zeitschrift für Erbrecht und Vermögensnachfolge (ZEV), Heft 09/2001, S. 340 ff., 
  11. "Der Nachlass mit Auslandsbezug – Aufgaben und Funktionen der Bank in der Erbauseinandersetzung", Zeitschrift für Erbrecht und Vermögensnachfolge (ZEV), Heft 12/2001, S. 480 ff., 
  12. Anmerkung zum Urteil des OLG Hamm vom 09.01.2002 (31 U 95/01), Zeitschrift für Bank- und Kapitalmarktrecht (BKR), Heft 22/2002, S. 1016 ff.,
  13. Werkmüller, Maximilian A. / Huth, Olaf, Family Office: Eine neue Dimension in der Betreuung von Unternehmerfamilien, Die Bank, Heft 11/2002, S. 732 ff., 
  14. Werkmüller, Maximilian A. / Oyen, Daniel, Die Verwaltung des Vermögens unter Betreuung stehender Personen, Der deutsche Rechtspfleger, Heft 2/2003, S. 66 ff., 
  15. "Bankrechtliche Probleme der Vor- und Nacherbschaft", Zeitschrift für Erbrecht und Vermögensnachfolge (ZEV), Heft 7/2004, S. 276 ff., 
  16. „Die inländische Holding als Vehikel zur rechtlichen und steuerlichen Optimierung der Vermögensnachfolge“, Zeitschrift für Erbrecht und Vermögensnachfolge (ZEV), Heft 9/2004, S. 365 ff., 
  17. "Roma locuta – causa finita!", Anmerkung zum Urteil des BGH vom 11.11.2004, Zeitschrift für Bank- und Kapitalmarktrecht (BKR) 2005, S. 113 ff., 
  18. Anmerkung zum Urteil des BGH vom 07.06.2005 (XI ZR 311/04), Zeitschrift für Erbrecht und Vermögensnachfolge (ZEV), 2005, S. 390 und Zeitschrift für Bank- und Kapitalmarktrecht (BKR) 2005, S. 318, 
  19. Anmerkung zum Urteil des FG Baden-Württemberg vom 12.03.2004 (9 K 338/99), Zeitschrift für Erbrecht und Vermögensnachfolge (ZEV) 2005, S. 453, 
  20. "Der Unternehmensverkauf durch den Testamentsvollstrecker", Zeitschrift für Erbrecht und Unternehmensnachfolge (ZEV), Heft 11/2006, S. 491 ff., 
  21. "Der Tod des Verkäufers beim schwebenden M&A-Prozess – rechtliche und steuerliche Aspekte", Zeitschrift für Erbrecht und Unternehmensnachfolge (ZEV), Heft 12/2006, S. 546 ff., 
  22. "Haftungsbeschränkung und Schadensersatz beim Tod des Käufers im schwebenden M&A-Prozess", Zeitschrift für Erbrecht und Unternehmensnachfolge (ZEV), Heft 1/2007, S. 16 ff., 
  23. "Der Erbfall als Störfaktor beim Unternehmenskauf", in: Birk / Pöllath / Saenger (Hrsg.), Forum Unternehmenskauf 2006, S. 379 ff., Nomos-Verlag, Baden-Baden 2007, 
  24. Anmerkung zum Urteil des BFH vom 31.05.2006, II R 64/04 = ZEV 2006, S. 232, 
  25. Anmerkung zum Urteil des BFH vom 18.07.2007, II R 18/06 = ZEV 2007, S. 96 ff., 
  26. Anmerkung zum Urteil des FG Köln vom 18.11.2007, 9 K 2200/06 = ZEV 2007, S. 98 ff., 
  27. Anmerkung zum Urteil des BGH vom 24.03.2009, XI ZR 191/08 = ZEV 2009, S. 306 ff., 
  28. Der Fall „Mattner“ oder: Der zunehmende Einfluss der EuGH-Rechtsprechung auf das deutsche Erbschaft- und Schenkungssteuerrecht, IStR 2010, S. 360 ff., 
  29. Die Auswirkungen der Trennung auf das Ehegattenerbrecht, FPR 2011, S. 256 ff., 
  30. Anmerkungen zum Urteil des BGH vom 08.10.2013, XI ZR 401/12 = ZEV 2014, 41 ff. (45 f.), 
  31. Die Familienstiftung & Co. KG als Instrument der „kontrollierten" Vermögensnachfolge, ZEV 2015, S. 522 ff., 
  32. Verträge zugunsten Dritter auf den Todesfall im Lichte der EuErbVO: Probleme bei der lebzeitigen Übertragung von Vermögen „am Nachlass vorbei“?, Zeitschrift für Erbrecht und Vermögensnachfolge (ZEV) 2016, S. 123 ff.
  33. Die Übertragung von Unternehmensanteilen auf eine Familienstiftung, ZEV 2018, S. 446 ff.
  34. Werkmüller, Maximilian / Bittermann, Jan-Niklas: Die „satzungswidrige“ Verwendung von Stiftungsmitteln, PrivateFinancePraktiker, Heft 01/2019, S. 4 ff.
  35. „Viele wollen weg“ – Aktuelle Hinweise zur Vorbereitung des Wegzugs aus Deutschland in die Schweiz, Private Finance Praktiker, Heft 02/2020, S. 44 ff.
  36. „Aktuelles aus der Rechtsprechung zu den Qualifikationsmerkmalen der Mitunternehmerschaft“, Private Finance Praktiker, Heft 03/2020, S. 4 ff.
  37. „Neues zum Transparenzregister“ – Änderung der Verwaltungsauffassung zu eintragungspflichtigen Tatsachen bei Stiftungen, Private Finance Praktiker, Heft 04/2020, S. 38 ff.
  38. "Steuerliche Erleichterungen im Rahmen der 'Covid-19'-Gesetzgebung", Private Finance Praktiker, Heft 04/2020, S. 52 ff.


Download
Hier können Sie die Liste als PDF herunterladen
200402 Werkmüller - Fach-Publikationen.p
Adobe Acrobat Dokument 109.7 KB

Hier bekommen Sie den Reader kostenlos und direkt vom Anbieter.

 

https://get.adobe.com/de/reader/


Kontakt

Rechtsanwalt

Prof. Dr. Maximilian A. Werkmüller, LL.M.

 legal tax solutions

Rechtsanwälte | Steuerberater | Wirtschaftsprüfer Partnerschaftsgesellschaft mbB

Georg-Glock-Straße 3

40474  Düsseldorf

Tel.: + 49 (0)211 /  368 782 50

Fax: + 49 (0)211 / 368 782 99 

mobil: +49 (0)151 - 43 111 017

m.werkmueller(at)legal-tax-solutions.com

www.legal-tax-solutions.com

 

Tätigkeitsschwerpunkte

Erbrecht und Vermögensnachfolge

Steuerrecht

Gesellschaftsrecht

Allgemeines Wirtschaftsrecht (M&A)